The course is unfortunately fully booked, but you can put yourself on the waiting list

Basismodul Aufmerksamkeit: Diagnostik mit der TAP 2.3.1

Course details

Course Basismodul Aufmerksamkeit: Diagnostik mit der TAP 2.3.1
Trainer Mr. PD Dr. Dipl.-Psych. Bruno Fimm
Period 04/19/2024 — 04/20/2024
Category Neuropsychologie - Grundlagen und Vertiefung
Target group PsychologInnen, NeuropsychologInnen, PP und KJP
Didaktik Fallbeispiele, interaktiver Workshop
Course type Onlineveranstaltung
Free places
Fee €340.00
Course number FB240419E
Book for myself (waiting list) Book for group (waiting list)

Documents

Infoblatt zum Kurs PDF

Ziel:

Dieser Workshop vermittelt die theoretischen Grundlagen der Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung (Version 2.3.1) und gibt Anwendungshinweise für den Einsatz in der klinisch-neuropsychologischen Diagnostik.

Inhalt:

Neben den theoretischen Grundlagen der TAP inkl. aktuellen Aufmerksamkeitstheorien (2 Unterrichtseinheiten) werden die einzelnen Untertests detailliert dargestellt und anhand von Einzelfällen das diagnostische Vorgehen beschrieben (4 UE), alternative Untersuchungsstrategien erarbeitet (3 UE) und konkrete Hilfestellungen bei der Interpetation von Testresultaten (3 UE) angeboten.

Die Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, eigene TAP-Rohdaten und -Ergebnisse, sowohl der TAP-Vorgängerversionen als auch der aktuellen TAP 2.3.1 mitzubringen und diese zu besprechen.

Der Workshop ist für KollegInnen mit TAP-Erfahrung geeignet und spricht in erster Linie TeilnehmerInnen, die mit Erwachsenen arbeiten, an!

Literaturempfehlungen:

  • Fimm, B. (1997). Mikroanalyse von Aufmerksamkeitsprozessen. In S. Gauggel & G. Kerkhoff (Eds.), Fallbuch der klinischen neuropsychologie. Praxis der Neurorehabilitation (pp. 25-38). Göttingen: Hogrefe.
  • Fimm, B. (2007) Aufmerksamkeit. In: L. Kaufmann, H.-C. Nuerk, K. Konrad, K. Willmes (Hrsg.) Kognitive Entwicklungsneuropsychologie. (S. 153-176). Hogrefe: Göttingen.
  • Petersen, S.E., & Posner, M. I. (2012). The attention system of the human brain: 20 years after. Annual Review of Neuroscience, 35, 73-89. doi: 10.1146/annurev-neuro-062111-150525
  • Sturm, W. (2009). Aufmerksamkeitsstörungen. In Sturm, W., Herrmann, M., Münte, T.F. (Hrsg.): Lehrbuch der Klinischen Neuropsychologie. 2. Aufl. (421- 443). Spektrum: Heidelberg.
  • Ward, J. (2020). The student´s guide to cognitive neuroscience. Chapter 9: The attending brain (pp. 203-232). New York: Routledge

Stimmen unserer TeilnehmerInnen: "eindrucksvolle Methodenkompetenz des Referenten, ist auch sehr gut auf alle Fragen eingegangen“

"Ein Privileg, direkt von Herrn Prof. Fimm direkt unterrichtet zu werden. Er geht auf die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen ein, es gibt genug Möglichkeiten Fragen zu stellen. Sehr empfehlenswert."

Zur Person:

PD Dr. Bruno Fimm, Dipl.-Psych. ist seit 1994 als Neuropsychologe in der Klinik für Neurologie der Uniklinik RWTH Aachen sowohl klinisch als auch in Lehre und Forschung tätig.

Accreditation

PTK 18 Points
GNP 16 Hours
Curriculum 2017: Spezielle Neuropsychologie: Störungsspezifische Kenntnisse

Course times

Weekday Time
Friday 9:00 AM - 4:30 PM
Saturday 9:00 AM - 4:30 PM

Location

Online

Dies ist ein Seminarangebot von neuroraum - Impressum - Datenschutz

Powered by SEMCO®