Persönlichkeitsstörungen für Neuropsycholog:innen: erkennen und verstehen (Vier-Tages-Seminar)

Course details

Course Persönlichkeitsstörungen für Neuropsycholog:innen: erkennen und verstehen (Vier-Tages-Seminar)
Trainer Mr. Dipl.-Psych. Sebastian Hermes
Period 09/18/2024 — 09/27/2024
Category Neuropsychologie - Grundlagen und Vertiefung
Target group Psycholog:innen, Neuropsycholog:innen, PP und KJP
Didaktik Diskussion, Fallbeispiele, Live-Demonstration, Rollenspiel, Übungen, Videodemonstration, Vortrag
Course type Onlineveranstaltung
Free places
Fee €480.00
Services included Unser Geschenk an Sie: „Persönlichkeitsstörungen verstehen - Zum Umgang mit schwierigen Klienten“ von Rainer Sachse  (2014)! Kurs ist auf vier Tage verteilt: 18.09.2024: 16:00 Uhr - 19:45 Uhr 19.09.2024: 09:00 Uhr - 16:30 Uhr 26.09.2024: 16:00 Uhr - 19:45 Uhr 27.09.2024: 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Course number FB240918B
Book for myself Book for group

Documents

Infoblatt zum Kurs PDF

Inhalt: Alle Menschen, die eine Hirnschädigung erleiden, haben auch eine prämorbide Persönlichkeit und „bringen diese mit“, wenn sie zur neurologischen Rehabilitation kommen. Spezifische prämorbide Persönlichkeitsstrukturen haben großen Einfluss auf die Beziehungsgestaltung zum Klinikpersonal und auf die Krankheitsverarbeitung. Auch wird durch bestimmte Persönlichkeitszüge eine valide Diagnostik des kognitiven Leistungsniveaus (bedeutsam beispielsweise auch für die
sozialmedizinische Leistungsbeurteilung) deutlich erschwert.

Persönlichkeits- oder Interaktionsstörungen stellen daher Neuropsycholog:innen und Ärzt:innen vor besondere Herausforderungen. Häufig gelten solche Klienten/Patient:innen als schwierig und eher unangenehm. Zudem werden sie in der Diagnostik und Therapie häufig übersehen oder es werden interaktionelle Probleme übergangen. Dabei liegt vielen psychischen Störungen zumindest eine starke klinische Persönlichkeitsakzentuierung oder eine Persönlichkeitsstörung zu Grunde. Die komplizierte Behandlung stellt besondere Anforderungen an die Flexibilität und die Fähigkeit eines Therapeuten zur Informationsverarbeitung, zur Modellbildung, zur Beziehungsgestaltung und zum Anwenden spezifischer Interventionstechniken.

Das Seminar soll einen Einblick in die Entstehung und Aufrechterhaltung von Persönlichkeits-Störungen geben und Heuristiken zum besseren Verständnis von Interaktionsschwierigkeiten vermitteln. Dabei wird sich in erster Linie auf das Modell der doppelten Handlungsregulation (Sachse, 1999) bezogen. Anhand von Musik- oder Videomaterial sollen die Konzepte lebendig verdeutlicht werden. Gleichzeitig soll motivationspsychologisches Hintergrundwissen vermittelt werden, aus dem auch praktische Empfehlungen zum therapeutischen Umgang mit persönlichkeitsgestörten Patient:innen abgeleitet werden können.

Einen Abschnitt des Seminars bilden auch Möglichkeiten der Diagnostik und die Beantwortung typischer gutachterlicher Fragestellungen.   

Literatur

  • Grawe, K. (2004). Neuropsychotherapie. Göttingen: Hogrefe.
  • Sachse, R., Breil. J. & Fasbender, J. (2009). Beziehungsmotive und Schemata: Eine Heuristik. In R. Sachse, J. Fasbender, J. Breil & O. Püschel: Grundlagen und Konzepte Klärungsorientierter Psychotherapie (pp. 66-88). Göttingen: Hogrefe.
  • Sachse, R., Sachse, M., Fasbender, J. (2011). Klärungsorientierte Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen. Göttingen: Hogrefe.

 

Stimmen unserer Teilnehmer:innen: 

„Tolles Seminar! Herr Hermes scheint über ein hohes Fachwissen in diesem Bereich zu verfügen und kann es auf eine anregende, spannende und lehrreiche Art vermitteln“

„ Die Thematik wurde durch die vorgestellten Hör- und Fallbeispiele anschaulicher und verständlicher.“

"Eines der besten Seminare, die ich bisher besucht habe – auch dank des großen Engagements, Kompetenz sowie humorvollen Art Herrn Hermes!"

 

Zur Person:

Dipl.-Psych. Sebastian Hermes, Psychologischer Psychotherapeut. Verhaltenstherapeutische Ausbildung beim IPP Bochum (Prof. Dr. Rainer Sachse), Schwerpunkt auf der Behandlung von Persönlichkeitsstörungen (Klärungsorientierte Psychotherapie). Zum Thema Persönlichkeitsstörungen ist er seit mehreren Jahren als Dozent oder Referent bei verschiedenen Institutionen tätig (u. a. Universität Münster, Universität Bielefeld, Ärztekammer Westfalen-Lippe, Bundesministerium für Arbeit und Soziales). Fortbildungen erfolgten u. a. in Schematherapie, Dialektisch-Behavioraler Therapie und Spezieller Psychotraumatherapie für Erwachsene. Aktuell arbeitet er als selbständiger Gutachter und als ambulanter Psychotherapeut in eigener Praxis sowie als externer Psychotherapeut auf Honorarbasis im Justizvollzug in NRW.

Accreditation

PTK 22 Points
GNP 24 Hours
Curriculum 2017: Allg. NPS: Theorie der Persönlichkeit, des Krankheitsverständnisses und der Behandlungstechniken

Course times

Course days 6
  • September
    • 18
    • 19
    • 20
    • 25
    • 26
    • 27
Weekday Time
Wednesday 4:00 PM - 7:45 PM
Thursday 9:00 AM - 4:30 PM
Friday 9:00 AM - 4:30 PM

Location

Online

Dies ist ein Seminarangebot von neuroraum - Impressum - Datenschutz

Powered by SEMCO®